In der Traditionell chinesischen Medizin (TCM) stellt die Akupunktur neben Moxa, Ernährungs- und Phytotherapie eine Behandlungsmethode zur Wiederherstellung eines gesunden Gleichgewichts und freien Energieflusses im Körper dar. Über ihren ganzheitlichen Ansatz werden Seele und Geist mit einbezogen. Ihr Behandlungsschwerpunkt liegt bei:

 

 

 

- funktionellen Störungen (z.B. des Verdauungsapparates)

- Schmerzen des Bewegungsapparates

- Kopfschmerzen und Migräne

- Allergien (Heuschnupfen, Asthma)

- Entzündungen

- Erschöpfungszuständen und Schlafstörungen

- Menstruationsstörung und Infertilität

- chronischen Erkrankungen

- Gewichtsprobleme

- Prüfungsangst

 

Die Wirksamkeit beruht auf der Stimulation von bestimmten Punkten, die durch sog. Meridiane verbunden sind, mit feinen Stahlnadeln oder durch Wärmebehandlung mit Moxa (Beifuß),

In unserer Praxis wird die klassische Körperakupunktur häufig ergänzt durch die Akupunktur von speziellen Mikrosystemen (Ohr, Schädel, Hand).

Die Behandlung erfolgt 1-2x /Woche und dauert 30 Min. Meistens sind 10- 20 Sitzungen notwendig.

Häufig ist vorab ein Anamnesegespräch und eine Untersuchung nach TCM- Gesichtspunkten notwendig, um ein individuelles Therapiekonzept zu erstellen.

 

 

Link: www.daegfa.de